Charterversicherung

Versicherung für Ihren nächsten Charter?

welche Verischerung

Zu welcher Versicherung?

Es stellt sich immer die Frage: welche Versicherung nehme ich und welche nicht? Eine Frage, die nicht einfach zu beantworten ist. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung können wir Ihnen jedoch den einen oder anderen Tipp dazu geben: Nur mit den richtigen Formulierungen ist eine Versicherung auch ihr Geld wert. Welche Einschränkungen und Ausschlüsse gibt es in Ihrer Versicherung? Welche Ansprüche hat die Crew untereinander und was wäre, wenn ein Crewmitglied bei einer unbesonnen Reaktion des Skippers verletzt wird? Wann und welche Versicherung springt hier ein? Es gibt viele Szenarien im Segelsport, die man aufzählen kann. Bei einer Versicherung sollte man nicht sparen - schon gar nicht wenn man für eine Crew verantwortlich ist. So manche Versicherung wird aus Kostengründen von den Crewmitgliedern abgelehnt, aber wenn dann doch etwas passiert, besteht jeder auf sein Recht. Egal ob Uniqa, Yacht-Pool, Pantenius oder Hamburger Yachtversicherung, Sie können jede Versicherung zusätzlich zu Ihrem Charter buchen.

Charterkautionsversicherung

Charterkautionsversicherung

Was könnte bei einer Charterkautionsversicherung versichert sein? Versichert ist der Einbehalt der Kaution durch den Eigner / Vercharterer infolge von Verlust oder Beschädigung des gecharterten Schiffes durch Schiffsunfall, Sinken, Brand, Blitzschlag, Explosion, Diebstahl oder Raub bzw. Beschädigung infolge von Naturkatastrophen. Segelregatten gelten als mitversichert. Was könnte nicht versichert sein? z.B. Schäden infolge natürlicher Abnützung, Krieg, Streik bzw. Beschlagnahme, Verlust und unbeabsichtigtes Zurücklassen von Ausrüstungsgegenständen etc. Schäden, die bei der Übernahme des Schiffes bereits bestanden und übersehen wurdensowie Lack-, Kratz-und Schrammschäden. Hier informieren Sie unsere Partner gerne weiter.

Charterausfallsversicherung

Charterausfallsversicherung

Wo sind Sie abgesichert? Charterfirma: der Vercharterer am Stützpunkt Agentur: die Vermittlungsagentur Ihres Charterboote Versicherungsbedingungen: Diese Versicherung gilt für einen Chartertörn. Versicherungsfall: Weder das gecharterte noch ein Ersatzschiff können vom Vercharterer zum vereinbarten Zeitpunkt aus folgenden Ursachen zur Verfügung gestellt werden: - Insolvenz des Vercharterers zwischen Buchung und Antritt des Törns - Bootsunfall oder -untergang Zusatzdeckung bei Buchung über eine bei UNIQA gelistete Agentur: - Nichtweiterleitung der Kundengelder. Hier informieren Sie unsere Partner gerne weiter.

Skipperhaftpflicht

Skipperhaftpflicht

Was könnte versichert sein? die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers aus dem Führen eines für private Zwecke gecharterten Motor - oder Segelbootes bzw. einer Motor - oder Segelyacht. Versichert ist auch der Versicherungsnehmer (Skipper) als Wachführer,Navigator, Steuermann und einfaches Crewmitglied. Mitversichert sind auch Schadenersatzverpflichtungen des Skippers gegenüber den Crewmitgliedern. Miet- (Charter-) Dauer von maximal drei Monaten innerhalb des Versicherungsjahres. NEU: Inkl. Schäden an der Charteryacht durch grobe Fahrlässigkeit. Wo könnte kein Versicherungsschutz bestehen: wenn die Schadenermittlung bzw. -regulierung oder die Erfüllung sonstiger Pflichten des Versicherers durch Staatsgewalt, Dritte oder den Versicherungsnehmer verhindert wird. für Schäden im Zuge der Teilnahme an Motorbootrennen und den dazu gehörigen Trainingsläufen (Segelregatten gelten mitversichert). für Schäden am gecharterten Wasserfahrzeug selbst, aus Verlust oder Beschädigung seiner Teile, seinem Zubehör oder seiner Ladung. Hier informieren Sie unsere Partner gerne weiter.

Skipperunfallversicherung

Skipperunfallversicherung

Was ist versichert? - Versichert gelten Unfälle in Zusammenhang mit der Yachtführung sowie Bergung aus Seenot. z.B: KOMPAKT - Euro 30.000.- für Bergungskosten nach Unfall sowie Suche und Bergung bei Seenot - Euro 100.000.- für Dauernde Invalidität ( ab 20%-iger Invalidität) - Euro 10.000.- im Todesfall (an die gesetzlichen Erben) z.B: PREMIUM - Euro 60.000.- für Bergungskosten nach Unfall sowie Suche und Bergung bei Seenot - Euro 200.000.- für Dauernde Invalidität ( ab 20%-iger Invalidität) - Euro 60.000.- im Todesfall (an die gesetzlichen Erben) NEU in PREMIUM: Not-Transport in die Heimat und medizinische Versorgung im Ausland bis EUR 75.000,- Hier informieren Sie unsere Partner gerne weiter.

Charterrücktrittsversicherung

Charterrücktrittsversicherung

Versichert sind der Skipper und die Crewmitglieder. Was könnte versichert sein? Versichert sind Stornokosten infolge plötzlicher schwere Erkrankung, Unfall oder Tod aufgrund des Ausfalles einer versicherten Person bzw. dessen nächsten Angehörigen. Nicht versichert sind Stornokosten z.B. aufgrund beruflicher Verhinderung bzw. bestehender Erkrankungen, infolge von Krieg, Streik bzw. Beschlagnahme. Hier informieren Sie unsere Partner gerne weiter.